Richtfest

Sie sind hier: Gemeinschaftshaus

Richtfest am 17. Juli 2015

Unter großer Anteilnahme der Osterdorfer Bevölkerung und vielen Ehrengästen haben wir am Gemeinschaftshaus Osterdorf Richtfest gefeiert. Unser Vorsitzender Walter Otters begrüßte die zahlreichen Zuschauer, insbesondere Bürgermeister Uwe Sinn mit seinen Stadträten und der Verwaltung als Bauherren. Des Weiteren begrüßte er den Architekten Karl Herzner, Herrn Faber vom Amt für Ländliche Entwicklung, sowie die bisher beteiligten Firmen. Ein besonderer Gruß galt auch den vielen Helfern und Unterstützern des Projektes.

Mit Stolz blicken wir auf das bisher geleistete, seit Start der Arbeiten im Februar wurden mehr als 3.000 Stunden in Eigenleistung erbracht. Alleine im Juli  haben wir 600 Stunden, teilweise bis spät in die Nacht geleistet. Ein besonderer Dank gilt allen, die diese herausragende Leistung vollbracht haben, aber auch denen die in vielfältiger Weise dieses Projekt materiell oder auch finanziell unterstützen. Im Mittelpunkt stand natürlich der Richtspruch der vom Zimmerer Florian Burggraf gehalten wurde. Er ist es auch der federführend den kompletten Dachstuhl mit der Unterstützung der Fa. Treiber und uns, in Eigenleistung errichtet hat. In seinem Richtspruch wurden traditionell die Handwerkskunst und der Schutz Gottes für dieses Haus hervorgehoben.

Wie auf dem Dorf bei Richtfesten üblich, haben wir das Lied „Nun danket alle Gott“ gesungen. Mit dem Verteilen von Süßigkeiten und kleinen „Strizeln“, wurde der Festakt abgeschlossen. In seinem Grußwort bedankte sich der Bauherr Bürgermeister Uwe Sinn im Namen der Stadt Pappenheim bei allen Helfern und lud diese zu einem Essen in die Osterdorfer Schutzhütte ein.

Auch wenn wir unser Richtfest gebührend gefeiert haben, war doch am nächsten Tag wieder eine große Anzahl von Helfern auf der Baustelle.

 

Hier können Sie den Richtspruch nachlesen.